Teilhabe am Freihandel: Kalkulieren Sie Ihre Präferenzen (virtuelle Veranstaltung)

Preis: 265,00 € (IHK-Mitglied) | 285,00 € (Nicht Mitglied)

Am Freihandel können Sie nur partizipieren, wenn Sie Ihre Waren auf Präferenzberechtigung prüfen. Dazu sollten Sie bei Erzeugnissen kalkulieren - mit Bezug entsprechende Abkommen und deren Listenregeln. Erfahren Sie, wie Sie die richtigen Listenregeln recherchieren, anwenden und dokumentieren können.

Zielgruppe: Zollverantwortliche, Gesamtverantwortliche Präferenzen, Produktmanager und Einkauf

Die Registrierung ist leider bereits geschlossen. Für Rückfragen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

20

Tage

16

Stunden

10

Minuten

10

Sekunden

Seminarstart

21 Apr 2021 9:00 AM - 5:00 PM

Das lernen Sie

Sie wollen wissen: Welche Abkommen sind für mich von Interesse und durch welche Maßnahmen kann ich davon profitieren? Welche Voraussetzungen bestehen, um Erzeugnisse als präferenzberechtigte Ware exportieren zu können? Und warum ist dabei die Einreihung der Ware mit der korrekten Warennummer so wichtig? Was kann IT in diesem Prozess leisten?

Wir gehen mit Ihnen systematisch die Prüfschritte einer Präferenzkalkulation durch und ermitteln mit Ihnen anhand der Warennummern in den Abkommen die zutreffenden Listenregeln. Dabei wird auf die weiterführenden Themen Minimalbehandlung, allgemeine Toleranz, Baugruppenkalkulation und Kumulierung eingegangen.

Weitere Infos

19.04.2021 | 12:00 Uhr

  • Abwicklungsarten gem. UZK
  • Handelswaren, Erzeugnisse und Mischbezug
  • Listenregeln und Werteregeln
  • Spezialfälle
  • Baugruppen und Kumulierung, Minimalbehandlung und eigene Regeln, Allgemeine Toleranz
  • Möglichkeiten der IT: ASSIST4 WuP
  • Praxisnahe Beispiele

Preis für IHK-Mitglieder: 265,00 €
Preis für Nicht-IHK-Mitglieder: 285,00 €

21.04.2021

Tagesseminar
von 09:00 bis 17:00 Uhr

Frau Jessica Mall oder Herr Philipp Geiger | Business Development AEB Seminare

IHK-Teilnahmebescheinigung