IHK-Netzwerk Management | Transformation vom traditionellen Fertigungsbetrieb zum Vorreiter in Sachen Digitalisierung

Die Einführung zirkulärer Kreisläufe und der entsprechenden Produkte ist von wesentlicher Bedeutung für Klima und Umwelt. Dies treibt die Lorenz GmbH & Co. KG mit smarten Wasserzählern voran. Aus einer herausfordernden wirtschaftlichen Lage heraus in einem hart umkämpften Markt hat sich das Familienunternehmen zu einer digitalen und ökologischen Transformation entschieden und sich dadurch zum Technologieführer für Smart Metering entwickelt. Der Geschäftsführer Wilhelm Mauß berichtet bei diesem Netzwerktreffen über diesen Weg, den er seit 2003 mit dem Unternehmen gegangen ist.

Zu Gast ist das Netzwerk dieses mal bei Thomas Pilz, Geschäftsführer der Pilz GmbH & Co. KG.

Wir freuen uns auf einen interessanten Austausch!
 

Prof. Markus Nawroth und Peter Teutemacher

Die Registrierung ist leider bereits geschlossen. Für Rückfragen wenden Sie sich an Peter Teutemacher (teutemacher@reutlingen.ihk.de)

00

Tage

00

Stunden

00

Minuten

00

Sekunden

IHK-Netzwerk Management

Jun 28, 2022 4:00PM - 7:00PM (MESZ)

Wilhelm Mauß

Wilhelm Mauß ist Geschäftsführer der Lorenz GmbH & Co. KG, einem führenden Messtechnikhersteller und Pionier der Circular Economy. Die smarten Wasserzähler des schwäbischen Familienunternehmens sind in Millionen von Haushalten in Deutschland und Europa installiert, ermöglichen Betrieb und Überwachung öffentlicher Versorgungsnetze und dienen zur Steuerung von Industrieanlagen.
Nach Stationen bei der Bundeswehr bei einem Prüfmaschinenhersteller aus Ulm und Singapur ist Wilhelm Mauß seit 2003 Geschäftsführer der Lorenz GmbH & Co. KG. Der Mittelständler hat sich seitdem auf Basis umfassender Digitalisierungsmaßnahmen und der ganzheitlichen Ausrichtung auf die Circular Economy hinsichtlich Umsatz und Mitarbeiterzahl mehr als vervierfacht. Wiederholt wurde Lorenz dabei für Forschung und Entwicklung, Nachhaltigkeit und praktizierte Unternehmensverantwortung ausgezeichnet, u.a. kürzlich mit dem Digital Leader Award unter Schirmherrschaft der Staatsministerin für Digitalisierung sowie mit dem Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt des Bundesumweltministeriums und des Bundesverbands der Deutschen Industrie BDI. Ganz aktuell mit dem VERDANTIX Innovation Excellence Award.