Webseminar: Lieferkettengesetze DE / EU

Unternehmen werden in Zukunft verstärkt in die Pflicht genommen, Menschenrechte, die Umwelt und die Bedürfnisse der eigenen Mitarbeiter zu respektieren. Diese Sorgfaltspflicht ist auf nationaler Ebene bereits verabschiedet und wird auch weltweit vorangetrieben. Was bereits realisiert wurde und welche Entwürfe noch zu Gesetzen werden sollen, erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Seminar.

Wichtiger Hinweis: Diese Veranstaltung findet als Webseminar statt. Die Einwahldaten gibt es automatisch mit der Bestätigungsmail.

Die Registrierung ist leider bereits geschlossen. Für Rückfragen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

00

Tage

00

Stunden

00

Minuten

00

Sekunden

Lieferkettengesetze DE / EU

20. Oktober 9 - 13 Uhr (MESZ)

Seminarinhalt


Die fünf Kernelemente von Due Diligence: Verantwortung anerkennen, Risiken ermitteln, Risiken minimieren, informieren und Beschwerden ermöglichen.
 

• Das deutsche Lieferkettengesetz
• Der Entwurf des europäischen Lieferkettengesetzes
• Umgesetzte Due Diligence Prüfungen im Bereich Diamanten und Konfliktmineralien
• Überblick über Zertifizierungen (wie ISO28000) und Siegel (wie Grüner Knopf)

 

 

Referent

Dr. Rainer Hackstein

ist gelernter Speditionskaufmann, Verkehrsfachwirt und Supply Chain Manager. Als Bereichsverantwortlicher in einem Konzern, Projektleiter von AEO-Einführungen sowie als ISO-Auditor erwarb er Kenntnisse, die er später als Berater weitergab. Seit 2014 ist er bei AEB im Vertrieb, bei der Lösungsimplemtentierung und als Dozent tätig. Zudem ist er Referent bei der Fachuniversität Rhein-Waal, Kleve.

Informationen zum Webseminar

Am Veranstaltungstag können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung einloggen. Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr.

Die Einwahldaten gibt es automatisch mit der Anmeldebestätigung.

Mikrofon und Kamera beim Eintritt in die Veranstaltung ausgeschaltet sein. Gerne versuchen wir, Fragen während der Veranstaltung aufzugreifen.