IT-Konferenz 2022 | Mehr Cybersecurity für KMU

Informations- und Kommunikationstechnologien durchdringen längst alle Bereiche unseres Lebens. Von Instant-Messaging über Online-Meetings bis hin zum TV-Streaming: Die Digitalisierung von Kommunikation, Arbeit und Freizeit ist nicht mehr wegzudenken.

Damit steigen auch die Anforderungen an die Sicherheit dieser Technologien. Die diesjährige IT-Konferenz steht daher einmal mehr im Zeichen der IT-Sicherheit. Denn zunehmend geraten auch kleine und mittlere Unternehmen in das Visier von Cyberkriminellen. Dabei zielen die Attacken häufig auf menschliche Schwachstellen ab. Die Veranstaltung spannt den Bogen von den Anfängen der Verschlüsslerungstechnologie mit Live-Demo bis zum Potential neuer Lösungsansätze innovativer Startups. Die Marabu GmbH & Co. KG wurde im Jahr 2019 zum Ziel eines gezielten Cyberangriffs und berichtet über ihre Erfahrungen und die Lessons Learned.

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der IHK-Netzwerke IT, TK & Multimedia, IT-Leitung sowie Sicherheit ist die Teilnahme kostenfrei. Für Gäste kostet die Teilnahme 70 Euro.

Zielgruppe: IKT-Dienstleister, IT-Verantwortliche, IT-Leiter:innen, interessierte KMU

Foto: naum - stock.adobe.com

Die Anmeldung ist bereits geschlossen. Für Rückfragen nehmen Sie bitte Kontakt mit Tatjana Capriotti (netzwerke@reutlingen.ihk.de, 07121 201-224) auf.

00

Tage

00

Stunden

00

Minuten

00

Sekunden

IT-KONFERENZ 2022

Jun 29, 2022 4:00PM - 8:00PM (MESZ)

Programm

Tatjana Capriotti | IHK Reutlingen

Ein Großteil von Cyberattacken zielt auf Schwachstellen menschlichen Verhaltens ab. Wie lässt sich dieses nachhaltig ändern? Warum sind insbesondere professionelle IT'ler selbst häufig Opfer? Und wie können wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung zu effizienteren Interventionen führen? Der Vortrag enthält einen Rundblick mit Beispielen zu den Beiträgen der Verhaltenswissenschaften zur Cybersecurity.

Prof. Dr. Stefan Sütterlin | Cyberpsychologie, Fakultät Informatik | Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Informations- und Kommunikationstechnologien durchdringen alle Bereiche unserer Gesellschaft, weshalb auch die IT-Sicherheit eine immer entscheidendere einnimmt. Moderne Krankenhäuser, eine zuverlässige Wasser- und Stromversorgung, zeitgemäße Bankensysteme, wettbewerbsfähigen Automobil- oder Maschinenbau oder der alltägliche Gebrauch von Smartphones, Tablets und vernetzten Fernsehern sind so selbstverständlich geworden, dass man sich zu eventuellen Gefahren auf sichere Lösungen verlassen muss. Junge, innovative Startups lösen mit neuen Denkansätze diese Herausforderungen.

Alexander Graf | Gründungsmanager – StartUpSecure KASTEL | Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Is your Artificial Intelligence Application Secure?

AI applications are heavily used in multiple industries. The humongous amount of data is the heart of any AI algorithm. Learning-based systems are driven by large amounts of data and thus are prone to attacks that stealthily manipulate training data. PoisonIvy aims to secure learning-based systems in practice, monitor access to detect attacks early on and help inspect learned models for manipulations to prevent backdoors. The research project is dedicated to investigate methods to prevent and detect backdoors in AI applications.

Rohit Bohara | Chief Technology Officer von asvin GmbH

Die Chiffriermaschine ENIGMA ist der Popstar der Kryptographie-Geschichte: Die seltenen Geräte erzielen Auktionspreise von über einer halben Million US-Dollar. Seit 2017 entwickeln Studierende der Hochschule der Medien in Stuttgart eine Konstruktionsanleitung, mit der auch Laien ein funktionierendes Gerät in Originalgröße im 3D-Druck anfertigen können – für unter 300 EUR Materialkosten. Sie dürfen bereits jetzt einen Blick auf ein funktionierendes Modell werfen: Prof. Wiest wird von der bewegten Geschichte des Projekts berichten, gibt Einblicke in die Besonderheiten des Nachbaus und entschlüsselt selbstverständlich auch live Geheimbotschaften auf der ENIGMA.

Prof. Dr. Simon Wiest | Hochschule der Medien, Stuttgart

Jahr für Jahr steigen die Fallzahlen im Bereich Cybercrime. Die Täter planen ihre Angriffe immer ausgefeilter und für Unternehmen werden die Herausforderungen größer den Angriffen standzuhalten. Marabu wurde im Jahr 2019 Opfer eines gezielten Cyberangriffs und berichtet über die gemachten Erfahrungen sowie den Lessons Learned.

York Boeder (CEO) und Stefan Würtemberger (CIO) | Marabu GmbH & Co. KG, Tamm

Die Sprecher:innen

„Digital, sicher, souverän … die Zukunft gestalten!“

„Digital, sicher, souverän … die Zukunft gestalten!“

Alexander Graf
Gründungsmanager – StartUpSecure KASTEL | Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Rohit Bohara
Chief Technology Officer, asvin GmbH
„Informatik-Ausbildung muss zunächst eines: Begeistern."

„Informatik-Ausbildung muss zunächst eines: Begeistern."

Prof. Dr. Simon Wiest
Hochschule der Medien in Stuttgart
„Das Wissen um die eigenen Defizite ist für das Lernen fast genauso entscheidend wie das Vermitteln von Information."

„Das Wissen um die eigenen Defizite ist für das Lernen fast genauso entscheidend wie das Vermitteln von Information."

Stefan Sütterlin
Cyberpsychologie, Fakultät Informatik, Hochschule Albstadt-Sigmaringen
„In der IT gibt es keine 100%ige Sicherheit."

„In der IT gibt es keine 100%ige Sicherheit."

Stefan Würtemberger
CIO Marabu GmbH & Co. KG, Tamm
„In der IT gibt es keine 100%ige Sicherheit."

„In der IT gibt es keine 100%ige Sicherheit."

York Boeder
CEO Marabu GmbH & Co. KG, Tamm

IHK Reutlingen | Forum

IHK-Forum Reutlingen, Hindenburgstr. 54, 72762 Reutlingen

Hinweis   Besucherparkplätze auf dem IHK-Gelände sind vorhanden. Alternative Parkmöglichkeiten gibt es im etwa drei Gehminuten entfernten Parkhaus Pomologie, Alteburgstraße 11, 72762 Reutlingen. Achtung! Der Parkautomat nimmt nur Münzgeld an!