China aktuell: Regelungen & Geschäftsperspektiven für deutsche Unternehmen

Die Volksrepublik China stellte im Jahr 2021 das zweitwichtigste Zielland und das viertwichtigste Einfuhrland für Baden-Württemberg dar. Auch künftig bietet China als Absatzmarkt und Wirtschaftspartner bedeutende Potenzial für deutsche Unternehmen. Zugleich birgt die aktuelle Lage im Reich der Mitte Unsicherheiten: Nachfragerückgänge, Reisebeschränkungen und die Zero-COVID-Strategie der chinesischen Regierung haben die Planung und Steuerung von Geschäftsaktivitäten deutscher Unternehmen zunehmend erschwert. Zusätzlich werden erfolgreiche Geschäftsaktivitäten durch politische Spannungen, gestörte Lieferketten und den Ukraine-Krieg gebremst. 

Diese Veranstaltung bietet die Möglichkeit für ein chinabezogenes Update. Sie wird von Referentinnen und Refrenten des DIHK und der AHK Greater China begleitet.
Zudem besteht die Möglichkeit zu individuellen, kostenfreien Beratungsgesprächen.

Programmdetails finden Sie untenstehend.

Die Registrierung ist leider bereits geschlossen. Für Rückfragen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Sandra Schorrer
Bereich International
schorrer@reutlingen.ihk.de
07121 210-244

 

00

Tage

00

Stunden

00

Minuten

00

Sekunden

China aktuell

Jun 29, 2022 9:00AM - 10:30AM (MESZ)

Programm

Begrüßung

Top 1) Wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen

  • Trend & Stimmungsbild deutscher Unternehmen
  • 5-Jahresplan der chinesischen Regierung, Dual-Circulation
  • Strategie der Bundesregierung & Neujustierung der Zusammenarbeit mit China

Top 2) Situation vor Ort & Perspektive

  • Derzeitige Lage in China / an der AHK
  • Aktuelle Quarantäneregelungen bei Dienstreisen
  • Mögliche Entwicklungen & Perspektive deutscher Geschäfte in China
  • Lieferkettensicherung

Fragerunde & Abschluss

Im Anschluss an das offizielle Programm steht Ihnen Herr Schoo für individuelle Beratungsgespräche im Umfang von ca. 15-20 min zur Verfügung.

Herr Jonathan Schoo ist seit 2022 als Vice President landesweit für die Dienstleistungen der AHK Greater China und seit 2018 Geschäftsführer der German Industry & Commerce in Peking (GIC) zuständig. Mit einem umfangreichen Beratungsangebot, u. a. rechtlichen Fragen, Marktanalysen, Geschäftspartnersuchen und E-Commerce unterstützt er mit einem Team von etwa 150 Mitarbeitern chinaweit deutsche Mittelständler beim Eintritt in den chinesischen Markt.

Herr Schoo war bereits in Peking als China-Repräsentant der Germany Trade & Invest (GTAI) tätig. Zuvor arbeitet er u. a. in der GTAI-Zentrale, bei VINCI sowie bei Ernst & Young Mergers & Acquisitions Advisory.

Bei Interesse an einem kostenfreien Beratungsgespräch senden Sie Ihre Wunschzeit (zwischen 10.30 - 12.00 Uhr für ca. 20 min) und optional Ihre Fragen an: schorrer@reutlingen.ihk.de

Referent:innen

Jonathan Schoo

Jonathan Schoo

Vice President German Industry & Commerce Greater China (AHK Greater China)

Jonathan Schoo ist seit 2018 Geschäftsführer der German Industry & Commerce in Peking (GIC), und seit 2022 als Vice President landesweit für die Dienstleistungen der AHK Greater China zuständig. Mit einem umfangreichen Beratungsangebot, u. a. rechtlichen Fragen, Marktanalysen, Geschäftspartnersuchen und E-Commerce unterstützt er mit einem Team von etwa 150 Mitarbeitern chinaweit deutsche Mittelständler beim Eintritt in den chinesischen Markt.

Herr Schoo war bereits in Peking als China-Repräsentant der Germany Trade & Invest (GTAI) tätig. Zuvor arbeitet er u. a. in der GTAI-Zentrale, bei VINCI sowie bei Ernst & Young Mergers & Acquisitions Advisory.
Lisa Reymann

Lisa Reymann

Projektmitarbeiterin Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (APA)

Kontakt