AHK-Sprechtag 2021 | Künstliche Intelligenz | Frankreich

Beim zweiten Termin der Veranstaltungsreihe zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) informiert die AHK Frankreich über Schwerpunkte, Chancen und aktuelle Entwicklungen der KI.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

20

Tage

16

Stunden

10

Minuten

10

Sekunden

10 Nov 2021 10:00 AM - 11:00 AM

AHK-Sprechtag 2021


Die IHK bietet in Zusammenarbeit mit den Auslandshandelskammern (AHK) eine virtuelle Veranstaltungsreihe zum Zukunftsthema Künstliche Intelligenz (KI) an, die im zweiwöchentlichen Takt stattfinden wird.

Die AHKs verschiedener Länder stellen vor, wo die Schwerpunkte, die Chancen und die aktuellen Entwicklungen im Bereich der KI in ihren jeweiligen Ländern liegen. Da Auslandsgeschäfte neue Möglichkeiten eröffnen, können teilnehmende Unternehmen die Veranstaltung darüber hinaus nutzen, um den AHKs spezifische Fragen zu den Themen zu stellen und individuelle Beratungsgespräche zu vereinbaren.

An weiteren Terminen der Veranstaltungsreihe werden die folgenden Länder von den jeweiligen AHKs vorgestellt:

Netzwerk Künstliche Intelligenz
Das Netzwerk Künstliche Intelligenz der IHK Reutlingen richtet sich an Software-Entwickler der Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen, die über KI-Knowhow verfügen. Derzeit nehmen 28 Unternehmen und Institute am Netzwerk teil. An den vier bis sechs Treffen im Jahr stehen KI-Tools und deren Einsatz im Mittelpunkt. Anhand von gemeinsam definierten Use Cases innerhalb von Schwerpunktthemen wie "KI in der Produktion", "Condition Monitoring", "Sensordatensimulation" und "Computer Vision / Maschinelles Sehen" werden Vorträge gehalten und Workshops durchgeführt.

  • Patrick Brandmaier (Geschäftsführer AHK Frankreich): Wirtschaftslage Frankreich
  • Peter Burstedde (Direktor GTAI Frankreich): Bedeutung der Künstlichen Intelligenz in Frankreich