Industrietechniker (m/w/d) Reutlingen

Preis: 6.540 €
Preis ohne Elektrotechnik/Elektronik: 5.530,00 €
Ihre Kosten bei Inanspruchnahme von Aufstiegs-BAföG und KfW-Darlehen: ca. 2.354,00 Euro

Artikelnummer: TLR-22-0001-1

Der Aufstiegslehrgang reagiert auf die Bedürfnisse aus der Industrie: Zahlreiche Übungen helfen den Teilnehmerinnen, das gelernte Know-how besonders in den Bereichen Elektrotechnik/Elektronik, Betriebsinformatik und Fertigungstechnik anzuwenden und in die eigene berufliche Tätigkeit zu übertragen: Mitwirken bei der Planung, Einrichtung, Überwachung, Wartung und Instandhaltung der Betriebsmittel. Zudem wird vermittelt, wie Qualität und Quantität der Erzeugnisse sichergestellt werden und wie ein wirtschaftlicher, störungsfreier und termingerechter Betriebsablauf gewährleistet werden kann.

Zielgruppe: Die Weiterbildung zum Industrietechniker richtet sich an Facharbeiter aus Metall- und Elektroberufen.

Die Registrierung ist leider bereits geschlossen. Für Rückfragen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

00

Tage

00

Stunden

00

Minuten

00

Sekunden

Lehrgangsstart

Sep 16, 2022 2:00PM - Mar 28, 2025 4:00PM (MESZ)

Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss der öffentlich-rechtlichen IHK-Prüfung sind Sie berechtigt, die Bezeichnung "Industrietechniker IHK (m/w/d)" zu führen.

15.09.2022

Grundlegende Qualifikation (216 Unterrichtsstunden)

  • Führung und Informationsmanagement,
  • Naturwissenschaftliche Grundlagen,
  • Volks- und betriebswirtschaftliche Grundlagen,
  • Rechtsbewusstes Handeln.

Elektrotechnik / Elektronik (180 Unterrichtsstunden)

  • Elektrische Grundgrößen und Grundgesetze
  • Arbeit und Leistung
  • Spannungserzeuger
  • Chemische Wirkung des Stromes
  • Elektromagnetismus
  • Elektrisches Feld
  • Dreiphasenwechselstrom – Drehstrom
  • Transformatoren
  • Motoren
  • Elektrische Messtechnik
  • Schaltungstechnik
  • Einführung und Vertiefung in Schutzmaßnahmen
  • Elektronik und Steuerungstechnik
  • Praxis Modul I und II (Praktische Anwendung der theoretischen Inhalte)

Betriebsinformatik (170 Unterrichtsstunden)

  • Automatisierungstechnik (Fertigungssysteme, Steuerungs- und Regelungstechnik)
  • PPS - Betriebsdatenerfassung (BDE)
  • Arbeits- und Fertigungsplanung
  • Materialwirtschaft
  • CAD-/CAM-Technik
  • Maschinensicherheit
  • Unternehmenskultur und Kundenorientierung

Fertigungstechnik (225 Unterrichtsstunden)

  • Eigenschaften und Einsatzgebiete von Werk- und Hilfsstoffen
  • Fertigungsverfahren und –Systeme
  • Werkzeugmaschinen / CNC-Fertigung
  • Qualitätssicherung im Fertigungsprozess
  • Montagetechnik
  • Betriebstechnik
  • Arbeitssicherheit 


Wartung und Instandhaltung (75 Unterrichtsstunden)

  • Schmier- und Hilfsstoffe
  • Dokumentation
  • Aufstellung und Inbetriebnahme von Betriebsmitteln
  • Maschinen und Fördereinrichtungen / Funktionserhalt und Wirkungsweise
  • Aspekte bei der Bevorratung und Lagerung von Ersatzteilen
  • Wartung / Inspektion / Instandhaltung / Verbesserung

Projektarbeit (40 Unterrichtsstunden)

  • Rahmenbedingungen der Projektarbeit
  • Bewertungskriterien Projektarbeit
  • Fachgespräch
  • Bewertungskriterien Fachgespräch

Preis: 6.540,00 €,
Preis ohne Elektrotechnik/Elektronik: 5.530,00 €
zzgl. Lernmittel (ca. 200,00 € zzgl. 7 % MwSt)

Zahlungsmöglichkeiten:

  • Monatlicher Bankeinzug: Ihre monatliche Lehrgangsrate ca. 230 Euro + Rechnung separat für Lernmittel oder
  • Jahresrechnung + Rechnung separat für Lernmittel

Diese Weiterbildung kann mit Auftsiegs-BAfÖG gefördert werden. Ihre Kosten bei Inanspruchnahme von Aufstiegs-BAföG und KfW-Darlehen: ca. 2.354,00 Eurp*
(*jeweils zzgl. Lernmittel und Prüfungsgebühren)

Informationen zu den Fördermöglichkeiten finden Sie hier BAfÖG-Förderung; Begabtenförderung

Ansprechpartner finden Sie im Amt für Ausbildungsförderung bei Ihrem zuständigen Landratsamt: Ansprechpartner

Start am 16.09.2022

Freitagnachmittag von 14:00 bis 19:00 Uhr
Samstagvormittag von 08:00 bis 13:00 Uhr

Einzelne Zusatztermine sind möglich, Umfang ca. 930 Unterrichtseinheiten, Dauer ca. 2,5 Jahre

 

 

 

 

IHK-Prüfung

Präsenz Teilzeit

Die Zulassungsvoraussetzungen für den IHK-Aufstiegslehrgang finden Sie beim Bundesministerium für Bildung und Forschung.