Geschäftsmodelle 4.0

Preis: 780,00 € (IHK-Mitglied) | 936,00 € (Nicht Mitglied)
Artikelnummer: DSR-21-7054-5.

Ansätze für vernetzte Unternehmen kundenfocussiert-produktiv.effizient-flexibel

Zielgruppe:

· Vorstände ,Geschäftsführer

· Investoren

· Entwickler

· Produktion

· Vertrieb und Marketing

· Business Development

 

 

Anmeldung

Persönliche Daten

Weitere Teilnehmer

Rechnungsanschrift

Ansprechpartner der Geschäftsadresse

Weiteres

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

20

Tage

16

Stunden

10

Minuten

10

Sekunden

Seminarstart

22 Mar 2021 9:00 AM - 23 Mar 2021 5:00 PM

Das lernen Sie

Die relevanten Merkmale von Industrie 4.0 und ihre direkten und indirekten Auswirkungen auf das Leistungsprogramm, die Geschäftsprozesse, die Zusammenarbeit mit Kunden, Lieferanten und Partnern. Sie verstehen das Konzept der Geschäftsmodelle und wissen um die Relevanz von neuen Geschäftsmodellen 4.0

Weitere Infos

Tag 1

Block 1 vormittag

Die Stufen der industriellen Entwicklung

  • Die Zukunft der Wirtschaft
  • Die vierte industrielle Revolution
  • Das fraktale Unternehmen wird digital

CANVAS Business Modelling die Grundphilosophie für den Aufbau eines Geschäftsmodells

  • Industrie 4.0 Hype oder Hoffnungsträger
  • Informatisierung und Digitalisierung als Mega Trend
  • Vernetzung und Big Data – Grundelemente der Industrie der Zukunft
  • Von Industrie 4.0 zu Geschäftsmodell 4.0

 

Block 2 nachmittag

  • Elemente von Industrie 4.0 – Bausteine des digitalen, vernetzten Unternehmens
  • Warum verschwinden etablierte Geschäftsmodelle?
  • Die Digitalisierung der Produkte, Services und Prozessen
  • Merkmale digitaler Geschäftsmodelle
  • Cyber- physische Systeme die Vernetzung zu smarten Produkten
  • Intelligente physische Produkte (Medizintechnik)
  • Hybride Produkte (Smartphone, Navigationssystem)
  • Rein digitale Produkte ohne physische Anteile ( Suchmaschine ,Facebook)

Geschäftsmodell 4.0 Focus Markt/Kunde

  • Industrie 4.0 und Management 4.0
  • Der Trend der Share Economy
  • Der Kunde im Mittelpunkt
  • Der digitale Kunde
  • Die Verschiebung von Branchengrenzen
  • Die Verschmelzung von Technologien
  • Die Digitalisierung und Individualisierung von Kundenleistungen

 

Tag 2

Erster Block vormittag

Geschäftsmodell 4.0 Focus Geschäftsprozesse

  • Digitale Geschäftsprozesse
  • Der Wandel in der Prozesslandschaft
  • Die Vernetzung der Prozesse
  • Prozesse im Echtzeitmanagement

Geschäftsmodell 4.0 Focus Technologien

  • Technologien strategisch nutzen
  • Der Wandel des Technologieportfolios
  • Die Integration von Technologien
  • Aktives Technologiemanagement für erfolgswirksame Wettbewerbsvorteile

Block 2 nachmittag

Geschäftsmodell 4.0 Focus Mitarbeiter und Führung

  • Personal 4.0 was wandelt sich
  • Anforderungen und Fähigkeiten der Mitarbeiter
  • Systematisches Lernen und Flexibilisierung der Arbeit
  • Führen und Steuern von Netzwerken und Kooperationen
  • Grenzenlos Führen –Führung 4.0

Geschäftsmodell 4.0 Focus Prozess des Wandels

  • Von Industrie 4.0 zu Geschäftsmodell 4.0
  • Die Bedeutung der Evolution der Industrie für die Geschäftsmodelle
  • Warum verschwinden etablierte Geschäftsmodelle?
  •  Wie können neue Geschäftsmodelle geschaffen werden?
  • Merkmale erfolgreicher digitaler Geschäftsmodelle
  • Was wird Industrie 4.0 bringen?
  • Schaffen neuer Nutzenkategorien für den Kunden
  • Produktivitätssteigerungen durch Echtzeitdatenverfügbarkeit
  • Die Individualisierung von Produkten und Leistungen
  • Senken und Optimieren von Prozesszeiten
  • Der Wandel in den Herstellkosten – Kostensenkungspotentiale erkennen und realisieren
  • Die Top Kennzahlen bei Industrie 4.0

Kosten IHK-Mitglieder: 1.150,00 €

Kosten Nicht IHK-Mitglieder: 1.380,00

22.03.2021 & 23.03.2021

Tagesseminar
von 09:00 bis 17:00 Uhr

Prof. Dr. Claus W. Gerberich hat Maschinenbau und Betriebswirtschaft in Karlsruhe, Mannheim und MIT Cambridge Boston studiert und promoviert. Er hat 25 Jahre Industrieerfahrung, davon 18 Jahre in Vorstands- und Geschäftsführungspositionen (DAX Konzern) und war geschäftsführender Gesellschafter eines mittelständischen Familienunternehmens des Maschinenbaus. Über eine Management Holding agiert er als Investor und Business Angel und doziert an Top Universitäten.

IHK-Seminarbescheinigung

Präsenz berufsbegleitend