Energiescouts 2023

IHK Reutlingen | Akademie Reutlingen | 14./15. März und 18. April 2023, jeweils von 9.00 bis ca. 16.00 Uhr.
In drei Tagen zum Energiescout! Azubis für Energieeffizienz und Einsparpotentiale sensibilisieren.

Energiescouts sind Auszubildende, die Know-how rund um das Thema Energieeffizienz erwerben und als Multiplikatoren im Unternehmen agieren. Sie unterstützen ihre Ausbildungsbetriebe beim Erkennen von Energieeinsparmöglichkeiten. Durch die erworbenen Kenntnisse im Projektmanagement können sie gezielt Verantwortung für kleine Energie-Projekte übernehmen.
Im Rahmen des dreitägigen Workshops werden die Auszubildenden zu Nachhaltigkeit und Energieeffizienz im Unternehmen geschult und erhalten Einblicke in das Energiemanagement und die Durchführung von Projekten. Zwischenzeitlich bearbeiten sie im Unternehmen ein Praxisprojekt, dokumentieren es in Form einer Präsentation und stellen die Ergebnisse am dritten Workshop-Tag vor.
Das Thema für die Projektarbeit (z.B. aus den Bereichen Beleuchtung, Mobilität, Energieverbrauch bei Maschinen oder Prozessen, Einsatz von alternativen Energiequellen, Abwärmenutzung, etc.) sollten die Auszubildenden im Vorfeld mit ihren AusbildungsbetreuerInnen besprechen und bereits zum ersten Workshoptag mitbringen.

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 20.

Workshopkosten:
420,- Euro pro TeilnehmerInnen (MindestteilnehmerInnenzahl: 10)
ab 12 TeilnehmerInnen reduzieren sich die Kosten auf 380,-Euro

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

00

Tage

00

Stunden

00

Minuten

00

Sekunden

14. März 9 Uhr - 18. April 16 Uhr (MEZ)

Allgemeine Informationen

Durchgeführt wird der Workshop in Zusammenarbeit mit Herrn Dipl.-Ing. Heinz Pöhler vom Steinbeis Kompetenzzentrum für Nachhaltige Energie. Im Rahmen des 3-Tages-Workshops (2 Tage Schulung und 1 Tag Projekt-Präsentation) setzen sich die Auszubildenden mit den Themen Energieeffizienz, Datenmanagement, Messtechnik, Einsparpotenziale in der Prozesstechnik, allgemeine Haustechnik und mehr auseinander. Die Bearbeitung des eigenständigen Energie-Projekts erfolgt im Betrieb, auch die Vorbereitungen für die Präsentation. Die Ergebnisse werden am dritten Workshoptag durch die Auszubildenden vorgestellt. In diesem Rahmen können gerne AusbildungsleiterInnen und interessierte UnternehmensvertreterInnen an der Vorstellung teilnehmen (nach Absprache unter Einhaltung der Raumkapazitäten und Corona-Regelungen).

Die Themenauswahl und Tipps zur Bearbeitung werden an den beiden Schulungstagen (Tag 1 und Tag 2) besprochen.

Agenda

  • Grundlagen
    • Energie und Gesellschaft
    • Energietechnik
    • Energie und Energieeffizienz
  • Energetische Bestandsaufnahme
  • Messtechnik
  • Beleuchtung
  • Druckluft
  • Antriebstechnik / Pumpen
  • Wärmerückgewinnung
  • Wärme- und Kältesysteme
  • IT- und Kommunikationstechnik
  • Kraft-Wärme-Kopplung
  • Lastmanagement
  • Photovoltaik
  • Elektromobilität
  • Aufgabenstellung Projektarbeit
  • Üben: Vorstellung der Projektarbeit
  • Präsentation der Ergebnisse (in Anwesenheit der Ausbildungsbetreuer*innen)
  • IHK-Teilnahmebestätigung
KEFF ist ein Förderprojekt des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung. Ziel ist es, die Energieeffizienz insbesondere von kleinen und mittleren Unternehmen zu steigern.