Workshop-Reihe Umsatzsteuer im Auslandsgeschäft

in Präsenz 

Grenzüberschreitende Lieferungen, Werk- und Montagelieferungen im Ausland sowie die Abrechnung von Dienstleistungen ins Ausland gehören heute für Unternehmen zum Tagesgeschäft. Ihre korrekte umsatzsteuerliche Einordnung hingegen stellt Unternehmen regelmäßig vor Herausforderungen. Die zentrale Frage ist, ob die Rechnung mit oder ohne Umsatzsteuer gestellt werden muss. Daneben gilt es, Meldepflichten einzuhalten und Nachweispflichten zu erfüllen, so z. B. bei den Nachweisen für steuerfreie Warenlieferungen, der fristgerechten Abgabe der Zusammenfassenden Meldung oder der Aufzeichnung der USt-IdNr.

Gerade grenzüberschreitende Reihengeschäfte bergen aufgrund der fehlenden Transparenz in der Warenbewegung hohe Risiken im Umsatzsteuerrecht. 

Unsere Workshop-Reihe gibt – unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen und anhand zahlreicher Praxisbeispiele – einen Überblick über die wichtigsten Regelungen. Das komplexe Thema ist in drei Workshops unterteilt, die auch getrennt buchbar sind. 

 

Wer sollte teilnehmen? 

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Steuern, Buchhaltung, Finanzen, Rechnungswesen, Vertrieb und Einkauf.

Dieses Feld ist entweder erforderlich oder die Eingabe ist ungültig.
Dieses Feld ist entweder erforderlich oder die Eingabe ist ungültig.
Dieses Feld ist entweder erforderlich oder die Eingabe ist ungültig.
Dieses Feld ist entweder erforderlich oder die Eingabe ist ungültig.
Dieses Feld ist entweder erforderlich oder die Eingabe ist ungültig.
Dieses Feld ist entweder erforderlich oder die Eingabe ist ungültig.
Dieses Feld ist entweder erforderlich oder die Eingabe ist ungültig.
Dieses Feld ist entweder erforderlich oder die Eingabe ist ungültig.
Dieses Feld ist entweder erforderlich oder die Eingabe ist ungültig.

Teilnahmekosten: 115,00 € p.P.

Dieses Feld ist entweder erforderlich oder die Eingabe ist ungültig.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

0

Tage

0

Stunden

0

Minuten

0

Sekunden

Workshop 3: Reihengeschäfte (EU und Drittland) 

25. September, 09:00 - 13:30 (MEZ)

Programm

Workshop 1: 
Umsatzsteuer bei grenzüberschreitenden Dienstleistungen 

13. Mai  2024, 09:30 – 13:00 Uhr, Teilnahmegebühr: 90,– Euro 

  • Abgrenzung Lieferung / sonstige Leistung 
  • Ortsbestimmung der sonstigen Leistung 
  • Reverse-Charge-Verfahren
  • Werk- und Montagelieferungen 
  • Elektronische Dienstleistungen 
  • Compliance-Anforderungen
     

Workshop 2:
Umsatzsteuer bei grenzüberschreitenden Warenlieferungen 

08. Juli 2024, 09:00 – 13:30 Uhr, Teilnahmegebühr 115,– Euro

  • Innergemeinschaftliche Lieferungen
  • Innergemeinschaftlicher Erwerb
  • Innergemeinschaftliches Verbringen
  • Nachweispflichten (Beleg- und Buchnachweis) 
  • Ausfuhrlieferungen
  • Konsignationslager (in der EU)
  • Compliance-Anforderungen

 

Workshop 3: 

Reihengeschäfte (EU und Drittland) 

25. September 2024 , 09:00 – 13:30 Uhr, Teilnahmegebühr 115,– Euro 

  • Rechtliche Grundlagen 
  • Reihengeschäfte erkennen 
  • Bestimmungen im Reihengeschäft und Prüfschema
  • Gebrochener Transport und Zwischenlagerung
  • Innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäfte 
  • Reihengeschäfte mit Drittländern 
  • Fiktives Reihengeschäft
  • Compliance-Anforderungen

Referenten

Jerina Kelava, Steuerberaterin
Auren KG, Stuttgart

Marcus Vörös, Steuerberater
Auren KG, Stuttgart

Copyright © IHK Reutlingen
Hindenburgstraße 54, 72762 Reutlingen
Telefon: 07121-2010
kic@reutlingen.ihk.de