Neue Lebensmittel - Laborfleisch und neues Gemüse für die Ladentheke

Nur noch Online-Teilnahme möglich!

8.7.2020 | Würden Sie es essen? Die Antwort lautet wahrscheinlich oft "Wenn es schmeckt". Große Skepsis begleitet die Forschung und die Startups rund ums Thema Laborfleisch. Aber nicht nur diese Lebensmittelinnovation macht ökologisch und ökonomisch Sinn. Rational einleuchtend sind auch die aus der Weltraumforschung entstandenen Ansätze zur Herstellung von Lebensmitteln. Große und kleine Innovationen für unsere Fleisch-, Gemüse- oder Getränke-Theke werden aufgezeigt. Zu diskutieren bleibt die Frage nach der Akzeptanz beim Endkunden.

Die Registrierung ist leider bereits geschlossen. Für Rückfragen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

20

Tage

16

Stunden

10

Minuten

10

Sekunden

Neue Lebensmittel - Laborfleisch und neues Gemüse für die Ladentheke

08 Jul 2020 10:00 AM - 12:00 PM

Ergänzende Information zu Lebensmittel-Instituten der Hochschulen Albstadt-Sigmaringen und Reutlingen

Smart Biomaterials Center nennt sich die Forschungseinheit an der Hochschule Reutlingen, an der Professor Petra Kluger mit ihrer Forschungsgruppe am Laborfleisch forscht. Auch der Forschungsschwerpunkt Gesundheit, Ernährung und Biomedizin an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen befasst sich seit Jahren mit dem Thema Lebensmittel, beispielsweise zur nachhaltigen Verpackung, Produktionstechnik, Analytik und Ernährungsberatung. Damit ist die Region Neckar-Alb nicht nur eine Hochburg für Nudelhersteller, sondern auch in der Wissenschaft mit Lebensmitteln erfolgreich.

Programm am 8. Juli

Dr. Stefan Engelhard, IHK Reutlingen

Andreas Fetzer, Samen-Fetzer e.K.

Susann und Julien Hartung, Spätzle-Shaker GmbH

Dennis Riegraf, H2E Ecosystems*

Ingmar Wolff, HeliosPAS Al*

Hugo Tedesqui, Tierra Verde

Lebensmittelforschung an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen - Prof. Dr. Dieter Stoll, Institut für Angewandte Forschung, Hochschule Albstadt-Sigmaringen
 

* Die zwei Unternehmen sind Startups des Reutlinger Business Incubation Centre der europäischen Weltraumagentur ESA (ESA BIC) - oder stehen kurz vor der Aufnahme. Die autarke Nahrungsmittelversorgung von Astronauten in Langzeitmissionen ist ein Schwerpunkt der Forschung im Bereich bemannte Raumfahrt. Hieraus sowie dem Bereich Earth Observation (EO) ergeben sich viele Ansätze für die ressourcenschonende Nahrungsmittelproduktion auf der Erde.

Im Anschluss ab ca. 12 Uhr zum Thema "Sommerblumenmischungen"

Gastgeber

Der Reutlinger Teilort Gönningen ist in der Samenwelt bekannt. Dieser Jahrhunderte alten Tradition verpflichtet sieht sich Samen-Fetzer e.K.. Innovation bedeutet für das Familienunternehmen in 6. Generation alte Sorten wieder zu beleben, neue zu kreieren, mit speziellen Samenmischungen zur Artenvielfalt beizutragen, urbanes Gardening ermöglichen und für Hobby-Samen-Händler eine Börse zu organisieren - oder generell die Freude am Wachstum von Pflanzen zu verbreiten.

Samen-Fetzer e.K.

Samen-Fetzer e.K.

Samen-Fetzer e.K. (alternativ virtuell über Zoom)